Unsere Partnerzahnklinik in Vilnius führt die Zahnbehandlungen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen mit modernster Technik. Bei einer ausführlichen Voruntersuchung entscheiden die Zahnärzte gemeinsam mit Ihnen, welche Zahnbehandlung für Sie geeignet ist.

Wir bieten Ihnen festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz an, um die Kau- und Sprechfunktion wiederherzustellen. Selbstverständlich arbeiten in unseren Zahnkliniken auch ausgebildete Chirurgen und Anästhesisten, so dass wir auch Zahnbehandlungen wie Implantationen, chirurgische Eingriffe oder Vollsanierungen durchführen.

Sind Ihre Zähne gesund und kommt es Ihnen allein auf die Ästhetik an? Kein Problem, egal ob Bleaching, Zahnreinigung oder unsichtbare Zahnspange, wir sorgen für Ihr strahlendes Lächeln.

Zahnimplantate

Zahnimplantate sind eine der größten Errungenschaften der modernen Zahnmedizin. Ihr breiterer Einsatz erfolgte ab den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Nach aktuellen Untersuchungen verlaufen Implantationen in 97-99% erfolgreich und bezogen auf eine Verweildauer von 10 Jahren funktionieren 97% aller Implantate problemlos.

Was sind Implantate?

Zahnimplantate sind Schrauben aus Titan, die in den Kieferknochen eingeschraubt werden (Abb. 1). Die Implantate imitieren die Zahnwurzel und dienen als Basis für die Befestigung der künstlichen Zähne zur Wiederherstellung der Fähigkeit zu Kauen. Implantate sind zertifizierungspflichtig und sie werden umfangreichen Tests unterzogen, daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Komplikationen bei der Wundheilung gibt, sehr gering.

zahn_de

Abb.1. Schematischer Aufbau von Zahn und Implantat

Wann werden Zahnimplantate verwendet?

Durch Implantate können sowohl einzelne Zähne als auch mehrere fehlende Zähne ersetzt werden. Implantate kommen zur Anwendung:

• wenn ein verlorener Zahn ersetzt werden muss, ohne dass dabei die benachbarten Zähne geschliffen werden;
• als Anker für Brückenprothesen;
• zur Befestigung bzw. Stabilisierung von herausnehmbarem Zahnersatz.

Welche Vorteile haben Implantate?
• die Kaufähigkeit wird vollständig wiederhergestellt, der Patient muss diesbezüglich keine Rücksicht bei der Wahl der Nahrungsmittel nehmen;
• Bequemlichkeit;
• ein schönes Lächeln;
• das Selbstwertgefühl steigt;
• der Knochenschwund, der dort einsetzt, wo kein Zahn mehr ist (Abb. 2), wird gebremst;
• die benachbarten Zähne müssen nicht geschliffen werden.

Welche Behandlungen können bei der Implantation zusätzlich erforderlich werden?

Mitunter fehlt den Patienten ein ausreichend starker Knochen um das Implantat einzuschrauben. In solchen Fällen erfolgt eine zusätzliche Knochenverstärkung (Zuwachs). Wenn der Knochen im hinteren Bereich des Oberkiefers nicht ausreichend dick ist, um das Implantat einzuschrauben, so wird der Kieferhöhlenboden angehoben und der Knochen durch Zuwachs verstärkt (Abb. 3).

Bei Patienten welchen Alters können Implantationen vorgenommen werden?

Implantate können aufgrund des noch anhaltenden Wachstums des Kiefers bei jungen Männern bis 18 Jahren und bei jungen Frauen bis 16 Jahren nicht eingepflanzt werden. Hohes Alter ist dagegen kein Hinderungsgrund für Zahnimplantationen.

In unserer Klinik werden folgende Implantate verwendet:

Implantate der Schweizer Firma Straumann, Hersteller der derzeit fortschrittlichsten Implantate von bestem Ruf weltweit mit einem Marktanteil von 20%.

Implantate der Marke BioHorizons aus den USA.

Zahnprothesen

Das wesentliche Ziel bei Zahnprothesen ist das Wiederherstellen der Kaufunktion und der Ästhetik. Prothesen werden erforderlich, wenn der Zahn ausgefallen ist, wenn er schwer durch Karies, Verletzungen oder Krankheiten beschädigt wurde und es nicht mehr möglich ist, den Zahn durch Plomben wiederherzustellen.

Der Nutzen von Zahnprothesen ist unbestritten. Zunächst wird die Kaufunktion wiederhergestellt und die Ästhetik verbessert. Man kann wieder gut kauen und braucht sich beim Lächeln nicht zu verstecken. Das weiche Gewebe regeneriert sich und die Lippen sehen nicht mehr aus wie eingefallen, was zu weniger Falten führt und damit jüngerem Aussehen des Patienten. Auch die Aussprache verbessert sich, es ist leichter zu reden und Wörter auszusprechen. Der psychische und emotionale Zustand des Patienten verbessert sich. Das Selbstwertgefühl steigt und der Umgang mit Menschen wird erleichtert.

Die wesentlichen Typen von Zahnersatz sind:
• festsitzender Zahnersatz (Zahnkronen, Teilkronen, Brücken) der an vorhanden Zähnen oder an Implantaten befestigt wird.
• herausnehmbare Teilprothesen (Modelgussprothese, Klammerprothese) für Patienten, die mehrere Zähne in einem Kiefer verloren haben.
• herausnehmbare Totalprothesen für Patienten, die alle Zähne verloren haben (Modelgussprothese, Klammerprothese).

In unserer Klinik werden wir Ihnen Prothesen von höchster Qualität, hergestellt aus metallfreier Keramik, aus Zirkoniumoxidkeramik oder aus Metall-Keramik Verbundwerkstoffen, anbieten. Wir können alle Leistungen im Zusammenhang mit Zahnersatz vornehmen (Füllungen, Kuppelfüllungen, Veneer, Kronen, herausnehmbare Teil- oder Totalprothesen, Klammerprothesen, festsitzender Zahnersatz auf Implantaten).

Gegenwärtig wird immer häufiger angeboten, als Zahnersatz Zirkoniumoxidkeramik zu verwenden. Labortests haben gezeigt, dass Prothesen die auf der Grundlage von Zirkoniumoxid hergestellt werden, eine Bruchfestigkeit von bis zu 1000-1300 MPa aufweisen, während metallfreie Keramik nur eine Bruchfestigkeit von etwa 550 MPa erreicht. Zirkoniumoxidkeramik ist die Rettung für Patienten, die allergisch auf Metalle reagieren.
Hinsichtlich Transparenz und Ästhetik übersteigt Zirkoniumoxidkeramik metallische Keramik bei Weitem. Sie ist nicht transparent und kann Metallstifte, sehr dunkle Zähne, die aufgrund verwendeter Medikamente (z.B. Tetrazykline) verdunkelt sind, tote oder gefleckte Zähne verdecken.

Wir verfügen in unserer Klinik über die moderne CAD/CAM Anlage CEREC.
CEREC – ist internationaler Marktführer als computergesteuertes System zur Restaurierung von Zähnen, entwickelt von dem Unternehmen Sirona (Deutschland). Der Begriff CEREC ist das Akronym der englischen Beschreibung Chairside Economical Restoration of Esthetic Ceramics.

CEREC erlaubt die Herstellung von sehr genauem Zahnersatz aus Keramik, wodurch die Funktion, Form und Ästhetik der Zähne im Wesentlichen bei nur einem Arzttermin wiederhergestellt wird!

Wie funktioniert CEREC?

  1. Der Zahnarzt bereitet den Zahn nach den üblichen Verfahren vor.
  2. Anstelle des bisher verwendeten Zahnabdrucks wird der Zahn mit einer speziellen Kamera fotografiert und die Bilder automatisch in das Computersystem importiert.
  3. Diese Anlage beinhaltet ein CAD/CAM-Programm mit dem 3-dimensionale Daten erzeugt und dargestellt werden, anhand derer der Zahnarzt die gewünschten Prothesen entwirft und berechnen lässt.
  4. Die Daten der so entworfenen Prothese werden dann automatisch an die Fräse weitergeleitet, wo aus einem Keramikblock die individuelle Prothese ausgeschnitten wird.
  5. Wenn das Ergebnis zur Zufriedenheit von Arzt und Patient ausfällt, wird die frisch gefertigte Prothese noch während dieser Visite einzementiert.

Folgende weitere Leistungen werden ebenfalls in der Partnerklinik durchgeführt:

  • Zahnmedizinische Prophylaxe (Mundhygiene)
  • Zahnaufhellung (mit Zahnschienen, mit Lasern der Marke ZOOM oder Biolase)
  • Ästhetisches Plombieren von Zähnen
  • Zahnärztliche Behandlung von Kindern (mit lokaler Betäubung oder unter Vollnarkose)
  • Kieferorthopädische Behandlung (für Kinder und Erwachsene)
  • Parodontologische Behandlung
  • Röntgenuntersuchungen
  • Endodontologische Behandlung (mit Operationsmikroskop bzw. Lupenbrille)
  • Verfahren der Oralchirurgie